OLIBOLLI kocht #1: Bologneser Fleischsauce

Ich hab ein neues Hobby. Kochen!
Deswegen startet hier nun die neue Serie. Das ganze natürlich im Handarbeitsblog-Hipstermatic „Essen von Oben“ Style aufgearbeitet. Motto bleibt natürlich gleich:
Stümperhaft aber warm…

#1 Bologneser Fleischsauce

IMG_1751Ganz wichtig am Anfang: Einkaufen. Sachen nach Hause schleppen und erstmal Musik an und vielleicht kurz hinlegen. Müdigkeit beim Kochen kann ja nun keiner gebrauchen, wenn es am Ende auch lecker werden soll.

Schritt: 1. Topf auf’n Herd. Butter und Olivenöl rein. Das ganzen Gemüsezeug klein schneiden. Erst die Zwiebel kurz anschwitzen. Dann Karotten und Sellerie dazu packen, Herdplatte auf der untersten Stufe und erstmal wieder hinlegen. Je länger man wartet, um so besser ist der Sud!IMG_1753

Wenn der Wecker klingelt, aufstehen und Knobi dazu. Paar Minuten warten…rühren.

Nun das erste Highlight: Hackfleisch, Herdplatte hochdrehen, Fleisch anbraten. Action-Phase. Alles britzelt und spritzt. An der Stelle kann man sich dann gut mal ein Bier aufmachen, um kühlen Kopf zu bewahren. Nun Tomatenmark. Gewürze dabei und mit einer Ladung Weißwein ablöschen.

Jetzt kann man sich wieder hinlegen. 5-6 Stunden kochen lassen auf kleinster Stufe, eventl. eine Pizza bestellen, falls Hungergefühle einsetzen. Ab und an mal Wein oder Wasser dazu schütten, damit man selber nicht verdurstet bzw. die Sauce nicht zu trocken wird!

5 Stunden später: Nudeln kochen. Sauce drüber. Parmesan. Essen. Schnaps.

IMG_1754

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „OLIBOLLI kocht #1: Bologneser Fleischsauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s