Pancakes

Foto-1

Pancakes zum Frühstück. Lecker.
An einem Sonntag, wenn der ganze Tag nur schlafen und Frühstück ist. Perfekt.

Auf geht’s.
Dickes Ei, saure Sahne, Vanille und Zucker in einer großen Schüssel verrühren.
Zweite Schüssel aus dem Schrank und Salz, Zimt, Muskatnuss, Mehl, Backpulver und Natron ordentlich vermischen.
Nun schütten wir die ganze Geschichte zusammen und quirlen den Teig richtig durch. Schön aus dem Handgelenk.
Quirl. Quirl. Quirl.

Pfanne auf den Herd. Klacks Butter rein und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
Nun ein Ladung Pancake-Teig in die Pfanne. Jetzt könnt ihr kreativ werden:
Früchte mit reinschneiden?! Pfirsiche?! Erdbeeren?! Kirschen?! Schokolade?! Feel free.

3-4 Minuten backen und dann schwungvoll wenden. Andere Seite auch goldbraun werden lassen. Entweder warm halten im Ofen bei 130 Grad und weitere Pancakes für Omi und Opi machen oder direkt essen. Hier kann nun Zimt ins Spiel kommen oder leckere Marmelade oder Apfelbrei oder…oder…..oder………..

Pancake-Bausatz:
1 großes Ei
1 Tasse (230 Gramm) Sauerrahm
¼ Teelöffel Vanille-Extrakt
2 Esslöffel (25 Gramm) Zucker
¼ Teelöffel Kochsalz
¼ TL gemahlener Zimt
Prise geriebene Muskatnuss
¾ Tasse (95 Gramm) Allzweck-Mehl (gern auch Vollkornmehl)
1 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Natron
Butter, für die Pfanne

Advertisements

3 Gedanken zu „Pancakes

  1. Lecker!
    Ich liebe Pancakes, aber mit Zimt und Muskatnuss noch nie gemacht.
    Gute Idee!
    Darf ich die Idee klauen?

    Liebe Grüße und ein schönes Weihachtsfest wünsche ich dir!

    Aba

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s