Bärlauch-Pesto mit Ricotta-Gnocchi

IMG_6975

Und los: Erstmal die Gnocchi. Flasche Wein auf, einschenken und Schluck trinken.
Soviel Zeit muss sein: Ricotta (Flüssigkeit abgießen), Eigelb, Salz und den Parmesan in die Schüssel und mit einem Kochlöffel zermatschen.
Matsch. Quetsch. Rühr.
Mehl dazu. Weiter matschen.

Klebrig ist es dann. Kein Panik. Muss so sein.
Lösung: Mehl aufs Brett, Mehl in die Hände.
Mehl. Mehl. Mehl.

Kleine Würste rollen und dann die Gnocchi schneiden.
Zack. Zack. Zack.

Schluck Wein trinken und dann Wasser aufsetzen. Warten bis das Wasser kocht.
In der Zeit in den Garten gehen und den Bärlauch an den Start bringen. Waschen.
Schluck Wein. Wasser kocht, Gnocchi rein.

Große Pfanne auf den Herd und eine schöne Ladung Butter schmelzen.
Nach paar Minuten wird es den Gnocchi zu heiß und sie schwimmen oben. Mit einer Kelle rausfischen und ab in die heiße Pfanne. Dort mit den Gartenkräutern nach Wahl anbraten und ordentlich Pfeffer und Salz dran.

Wenn die Gnocchi leicht braun sind ab auf den Teller, neue Pulle Wein auf, Parmesan, Pesto und Chiliflocken drauf und ab dafür.
Mjammm…

By the way: Pesto ging so.
Bärlauch, Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan ab den Mixer und mixxxxxen.
Mix. Mix. Mix.
Olivenöl drauf, Salz und Pfeffer dazu und umrühren.
Fertig.

Hardfacts!

Gnocchi
250g Ricotta
1 Eigelb
Halben T-Löffel Salz
30g Parmesan
65g Mehl

Pesto
150g Bärlauch
30g Pinienkerne
Knoblauchzehe
60g Parmesan
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Bonusmaterial
Butter
Gartenkräuter
Chiliflocken
Kiste Wein

Advertisements