O.live.R – Sommer 2013*Tape

Cover Sommer 2013-TapeHab ein neues Mixtape gemacht.
Perfekt zum Grillen, im Sand liegen oder Cabrio fahren!

Tracklist:
1. Jaques – Klement Julienne
2. Me & You – Brown Paper Bag
3. Long Arm – After 4am
4. Mala – Calle F
5. Hilde – Das ist Berlin (Klangecht Remix)
6. Chilly Gonzalez – Theme From In-Between
7. Felix Laband – Miss Teardrops
8. Jazz Liberatorz – Blue Avenue
9. Alt-J – Something Good
10. Blockhead – Carnivores Unite
11. Oddisee – Saw Myself Today
12. Klinke Auf Cinch – Borken Master
13. Little People – Aldgate Patterns
14. Jon Kennedy – Tell Me How You Feel (Bonobo Mix)
15. Wayne Newton – Danke Schön

Werbeanzeigen

Olibolli kocht #4: Country Potatoes mit Schnittlauch

Foto-11Im letzten Post angekündigt geht es nun weiter mit den Country Potatoes. Es müssen ja nicht immer die vor Fett triefenden Fritten sein. Schnell gemacht und wahlweise auch mit anderen Kräutern und Gewürzen lecker. Ich für meinen Teil bevorzuge aber gerade diese Variante mit Schnittlauch.

Auf geht’s:

Kartoffeln vom eigenen Acker hinterm Haus holen. Schälen oder mit Schale ist jedem selbst überlassen. Wenn mit Schale dann vorher vielleicht ne Runde waschen oder gar mit einer Bürste abbürsten. Ich schäle sie meist.

Die Kartoffeln werden längs in Achtel geschnitten und anschließend in einer Schüssel mit einer Ladung Olivenöl und frisch gepresstem Zitronensaft mit den Händen ordentlich durchgemischt.
Ab auf ein Backblech und in den vorgeheißten Ofen.

Nun wird der Schnittlauch aus dem Garten geholt, geschnitten und bei Bedarf und entsprechendem Reinlichkeitsgefühl gewaschen. Kleine Schüssel aus dem Schrank holen. Geschittener Schnittlauch mit Salz & Pfeffer darin vermengen.
Pause. Kurz mal auf den Balkon gehen oder eine Maschine Wäsche anstellen oder aber nen kleines Pilschen trinken!

Wenn die Kartoffel hier und da leicht braun werden, Backblech raus und die Kräuter-Gewürz-Mischung auf den Kartoffeln verteilen. Im Idealfall auch mal wenden, damit das Zeug an der ganzen Kartoffelspalte haftet.
Wieder paar Minuten in den Ofen.

Warten. Warten. Warten.
Dann direkt servieren und essen. Ketchup, Stück Fleisch vom Grill dazu und eventl. die Pomodori al forno!

Foto-2Mahlzeit!!

Olibolli kocht #3: Pomodori al forno

Das Schönste am Grillen ist ja immer das Fleisch. Viel Fleisch. Dickes Fleisch. Fette Würste. Lange Würste. Britzel. Britzel. Britzel.
Doch jetzt am Wochenende hörte ich:
Eigentlich brauche ich gar kein Fleisch, die Beilagen sind so lecker…
MÖÖÖÖÖÖPPPP!
Was denn hier los?! Was war passiert?!

Pomodori al forno, Country Potatoes mit Schnittlauch und kanarischer Mojo Sauce waren an diesem Wochenende die Zerstörer der Fleischindustrie und Grillherstellerinnung.

Flott gemacht und tatsächlich ziemlich lecker. Hab gerade wenig Zeit deswegen gibt es nun erstmal nur paar Sätze zu den Tomätchen! Alles zu den Country Potatos folgt…

Foto-6Here we go.
Vollreife Tomaten werden durchgeschnitten und in eine feuerfeste Form gelegt. Salz & Pfeffer drüber streuen. Petersilie pflücken, waschen, föhnen und in kleine Miniteilchen schneiden. Dazu noch ordentlich Knoblauch und frisch geriebener Parmsan. Den ganzen Krempel in eine kleine Schüssel. Ein Ladung Semmelbrösel dazu und feinstes Olivenöl. Rühren. Rühren. Rühren.
Diese ölige Bröselmischung auf den Tomaten verteilen und ab damit in den vorgeheizten Ofen. Irgendwann ist die Bröselhaube schön braun. Raus aus dem Ofen. Warten bis die Tomaten kalt sind. Essen.

Sommer!!

Nun ist er da. Nun gehts also los!
Sommer 2013!! Grillen. Cocktails. Musik. Balkon. See.
Alles in kurzer Hose und FlipFlops. Sonnenschein!

Foto-5

Foto-3

Den Sountrack dazu liefer ich direkt mit. Olibolli-Sommer-Komplettpaket!!


***

Schönes Wochenende!!!